Seite auswählen

Wir kommen an deine Schule

Gerade in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen ist es uns vom Ring politischer Jugend (RPJ) ein großes Anliegen, die Beteiligung der Jugend am politischen Prozess zu stärken und Interesse am politischen Geschehen zu wecken.

 

Aus diesem Grund haben wir in diesem Sommer eine Schultour geplant. Dazu möchten wir an verschiedenen Schulen Deutschlands Diskussionen über Politik und politische Bildung durchführen. Diskutieren werden dabei Vertreterinnen und Vertreter der politischen Jugendorganisationen des RPJ sowie der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien mit Schülerinnen und Schülern an Schulen in ganz Deutschland.

Jetzt mitmachen

Über das Kontaktformular können sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler ihre Schulen bis zum 31. August für die Schultour anmelden. Als Schülerin oder Schüler solltet Ihr dabei beachten: Sprecht mit Eurer Schule und stellt sicher, dass diese mit der Veranstaltung einverstanden ist!

 

Welches Format die Diskussion dabei genau haben wird, können die Schulen selbst entscheiden. Die Anwerbung der Diskutantinnen und Diskutanten liegt bei den Jugendorganisationen des RPJ.

 

Bei weiteren Fragen steht wir unter der E-MAIL gerne zur Verfügung! Zur Anmeldung Deiner Schule bitten wir um folgende Informationen und einer Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen :

Über uns

Der Ring politischer Jugend (RPJ) vertritt die Belange der parteipolitischen Jugendorganisationen. Er wurde in den 1950er Jahren gegründet, um aktive Maßnahmen der politischen Jugendbildung zu fördern und die Einbeziehung der jungen Generation in die Demokratie zu stärken.

Der RPJ fordert von Bund und Ländern die gleichberechtigte Anerkennung der politischen Jugendarbeit neben der jugendpflegerischen Tätigkeit der Jugendverbände.

Aktuelle Mitglieder sind die Junge Union Deutschlands (CDU/CSU), die Jungsozialisten in der SPD, die Jungen Liberalen (FDP) und die Grüne Jugend (Bündnis `90/Die Grünen).

Weitere Unterstützung

Über die folgenden Organisation erhältst du weitere Unterstützung, wenn du eine politische Veranstaltung an deiner Schule veranstalten möchtest. Nimm einfach Kontakt auf!

Die Juniorwahl

Juniorwahl – das ist Üben und Erleben von Demokratie: Etwa einen Monat begleitet das Projekt die Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 aller Schulformen inhaltlich. Der Höhepunkt: Die bundesweite Juniorwahl – in der Woche vor dem jeweiligen Wahlsonntag. Um Punkt 18.00 Uhr wird dann am Wahlsonntag das Ergebnis bekannt gegeben. Die Teilnahme an der Juniorwahl ist für die Schulen und die Schülerinnen und Schüler freiwillig und kostenlos.

U18 – die Wahl für Kinder und Jugendliche!

Als realitätsnahes Projekt der politischen Bildung setzt sich U18 dafür ein, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (symbolisch) wählen gehen und sich damit politisch laut und sichtbar ausdrücken. Die offene und niederschwellige Gestaltung von U18 eignet sich besonders für selbstorganisierte Kinder- und Jugendaktionen. Politische Bildung wächst aus Neugierde und Eigeninitiative, für sich selbst und Gleichaltrige.